Dachfensteraustausch in nur einem Tag erledigt

Dachflächenfenster

Dachflächenfenster sind besonders der Witterung ausgesetzt und altern daher stärker als „normale Fenster. Im Sommer bei extremer Sonneneinstrahlung treten auf der Außenfläche 40 °C und mehr auf. Kein Wunder, das Dichtungen porös werden und es dann immer Winter zieht. Auch der Wunsch nach mehr Licht lässt sich mit einem neuen Dachflächenfenster verwirklichen.

Die Befürchtung, dass ein Einbau oder Austausch neuer Dachfenster zu viel kostet, Schmutz und viel Aufwand bedeutet, kennen Sie sicherlich auch. Dabei ist das eigentlich ziemlich einfach. Ein Dachfenstertausch ist unabhängig vom Hersteller bei fast allen Fenstertypen ohne großen Aufwand möglich - unabhängig von geplanten Sanierungsarbeiten am Dach. Meist ist einhergehend mit dem Fenstertausch auch eine Vergrößerung der Fensterfläche sinnvoll.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten und Lösungen für mehr Licht und Komfort sowie Energieeinsparungen mit modernen Dachflächenfenster.

 

Dach-Check nach dem Sturm

Sturmschaden Reparaturservice

Orkan „Burglinde“ und „Friedericke“ haben vielen Dächern stark zugesetzt. Hieraus können schadhafte Stellen, lockere Dachziegel oder Traufbleche entstanden sein. Da gravierende Schäden in der Regel auf kleinere, leicht zu behebende Mängel in der Dachhaut zurückzuführen sind, bietet auch die vorbeugenden Wartung mehr Sicherheit. Nelles Bedachungen erkennt Beschädigungen in der Eindeckung und in der Abdichtung. Mit der frühzeitigen Reparatur können Sie so später auftretenden gravierenden Schäden vorbeugen.

Was passiert, wenn Schäden an der Dachhaut unentdeckt bleiben?

Schäden in der Dachhaut sollten möglichst schnell entdeckt werden, denn bereits durch einen kleinen Riss der Eindeckung kann Wasser eindringen und das Tragwerk durchfeuchten. In der Folge faulen die Balken, zerstörerischer Hausschwamm entsteht und krankmachender Schimmel breitet sich aus. Unterm Strich muss dann also nicht mehr nur eine Stelle der Eindeckung ausgebessert, sondern je nach Fortschritt die Dachkonstruktion im großen Stil erneuert werden.

Bei der Dachwartung, die mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden sollte, ist der Dachdeckermeisterbetrieb der richtige Ansprechpartner. Er ist sowohl auf dem aktuellen Stand der Fachtechnik und kennt dank seiner Erfahrung die kritischen Stellen eines Daches, an denen ein Unwetter eine Angriffsfläche finden könnte. Darüber hinaus kann er für die regelmäßige Überprüfung des Daches einen Wartungsvertrag anbieten, ähnlich dem Wartungsabkommen, wie es für Heizungsanlagen üblich ist. Der Hausbesitzer ist mit einer solchen „Dachpflege“ auf jeden Fall auf der sicheren Seite auch gegenüber Regressansprüchen Dritter, sollten diese durch herabfallende Dachteile geschädigt worden sein und vor Problemen bei der Schadensregulierung mit seiner Gebäudeversicherung. Auch Hausverwaltungen und Vermieter können sich so optimal vor Schadenersatzforderungen schützen.